Dienstag, 10.Juli 2018 trafen sich 55 Landfrauen im Gasthof Blumental, bepackt mit leckeren Salaten oder Desserts, um gemeinsam zu feiern. Der herrliche Sommer in diesem Jahr blieb uns auch zum Sommerfest treu.

Eine große Auswahl köstlichster Kreationen erwartete uns. Zuerst wurden wir mit einem Glas Sekt im Garten empfangen, bevor es nach einiger Zeit ans Buffet ging. Die Tische waren liebevoll gedeckt, dass bestellte Fleisch angerichtet, wir brauchten uns nur noch zu bedienen. Herrlich!

In einer Essenspause las uns Antje Thiesen vergnügliche Geschichten auf Platt vor. 

Ansonsten schnatterten wir wie die fröhlichen Gänse, das man zuweilen sein eigenes Wort nicht mehr verstehen konnte.

Unser fröhliches Zusammensein läutete nun die Landfrauen-Sommerferien ein.


Dienstag, 05. Juni 2018

 

Halbtagesfahrt nach Ellerhoop               ins Arboretum.

 

 Ein sonniger Ausflug ins Blumen Paradies - die Bilder sprechen für sich.

 


Dienstag, 03.April 2018

 

Heute trafen wir Landfrauen uns im  Gasthof  Victoria  zu  einer interessanten  Buchvorstellung. 

Frau Gonsch und Frau Römer von der Buchhandlung Liesegang in Eckernförde besuchten uns mit einem großen Vorrat an Neuerscheinungen in ihrem Gepäck.

21 wunderbare Lieblingsbücher würden uns von den beiden Damen im Wechsel so kurzweilig und interessant vorgestellt, dass mancher von uns am liebsten gleich angefangen hätte mit dem Schmökern.

Bereits vor  Beginn der Veranstaltung wurde der  "Bücher Tisch" von den lesebegeisterten Landfrauen begutachtet.

Die hervorragende Torte wurde genossen und dann ging es endlich los. Anschließend konnte man gleich sein Lieblingsbuch kaufen. 


 

Dienstag, den 13.März 2018

"Kunst ist schön" versprach Herr Lasse Frahm den Landfrauen und er hatte nicht über-trieben.

In seinem technisch hoch anspruchsvollen Bildervortrag entführte er uns auf eine atemberaubende Reise in die Welt der Malerei  mit Bildern von über 20 berühmten Malern und Malerinnen, die er kunstvoll fotografisch darbot.

Die Bilder der einzelnen Künstler wurden mit Musik untermalt und kleine Geschichten dazu machten deren Leben und ihre Schaffensperioden für uns lebendig.



Die Jahreshauptversammlung fand in diesem Jahr am            6. Februar statt, wie immer im Victoria in Winnemark.

 

Kurz vor 14.30 Uhr - der Vorstand bei den letzten Vorbereitungen.

Die Landfrauen warten gespannt auf den Beginn der Versammlung. Denn neben vielen anderen Tages- ordnungspunkten galt es eine Kassenwartin, eine Schriftführerin, eine Beisitzerin und eine  Rechnungs- prüferin zu wählen.

 

 

Nachdem Marlies Wohlert (links) die Landfrauen herzlich begrüßte und die Tagesordnung genehmigt war, fuhr Brigitte Lindberg (rechts) mit der Verlesung des Jahres- berichts  2017 fort. 

Verabschieden mussten wir uns leider von der langjährigen Schriftführerin Uschi Ullrich, die für ihren 16-jährigen Einsatz mit der Landfrauenbiene geehrt wurde.

 

Aber auch von Bärbel Parduhn, bei der wir uns  für ihren Einsatz als Beisitzerin recht herzlich bedankten.

 

Auch bei den  Vertrauensdamen wurde sich mit einem kleinen Frühlingsgruß bedankt.

 

 

Wobei man auch einmal die wunderbaren Torten von Doris Moese (ganz rechts) lobend erwähnen muss.

Barbara Plöser stellte sich zur Wiederwahl als Kassenwartin.

Als neue Schriftführerin wurde Ingrid Buttmann gewählt. Bärbel Parduhn wird durch Heike Wendt ersetzt. Marithi Larretgere stellte sich als Kassenprüferin zur Verfügung.  

 

 

Ninette Lüneburg vom Landesverband hielt im Anschluss den Vortrag: Carpe Diem - mehr Zeit für mich. Sie gab uns viele Tips, wie wir uns den Tag so einteilen können, dass auch noch genügend Zeit für uns selbst bleibt.



 Dienstag, 09. Januar 1018                         Thema:  Islam, Bibel und Koran

 Wenn Menschen in unserem Land vom Islam sprechen, so verbinden sie diese fremde Religion vor allem mit Bombenterror, Unterdrückung und in Burka verhüllte Frauen. Herrn Georg Hillenkamp, Kurseelsorger aus Damp war es ein persönliches Anliegen, in einem Vortrag für die Schwansener Landfrauen diese Vorurteile abzubauen.

Herr Hillenkamp hat viel Zeit seines Lebens in arabischen Ländern verbracht und die islamische Welt auch als eine schillernde und vielseitige Kultur kennengelernt, die näher betrachtet werden sollte. . Er versuchte auf diese Weise seine Zuhörer anzuregen, differenzierter die vielen verschiedenen Informationen der Medien zu beurteilen. Nur so könnte man die diffizile Kultur und diesen bedeutenden Brennpunkt der verschiedenen Weltreligionen erfassen.